Tanzschule

Coronavirus: «So schützen wir uns»

Da wo tanzen einfach wird...

Aufgrund der aktuellen Situation und Gegebenheiten, würden wir es als Tanzschule begrüssen, dass sich jeder Teilnehmer und Besucher an die Hygieneregeln des BAG hält.
Alle Informationen des BAG: hier…

In den `Tanzkursen werden wir bis zur Entspannung der aktuellen Lage keine Tanzpartnerwechsel mehr vornehmen.

Plakat des BAG hier … –> deutsch italienisch französisch englisch.

Bitte siehe die unten eingebetteten Videos an um dich korrekt zu schützen.

So schützen wir uns:

Abstand halten Händeschütteln vermeiden. Papiertaschentuch nach Gebrauch in geschlossenen Abfalleimer. Papiertaschentuch nach Gebrauch in geschlossenen Abfalleimer.


Gründlich Hände waschen.


In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen.


Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben.

Einige Informationen zum Verlauf


Corona-Epidemie

04. März 2020 03:20; Akt: 04.03.2020 03:27

Zahl der Neuinfektionen in China geht weiter zurück

Das Coronavirus breitet sich weltweit rasant aus, während in China die Zahlen stagnieren. Alle News im Ticker.


Erster Schweizer Patient aus Spital entlassen
28.02.2020

Der erste im Tessin am Coronavirus erkrankte Patient der Schweiz konnte am Freitag aus dem Spital entlassen werden. Der Spitalaufenthalt des Patienten sei gut verlaufen.

Der Patient habe während seines Aufenthalts in der Luganeser Privatklinik Moncucco weder andere Patienten noch das Personal gefährdet. Dies teilte die Klinik im Auftrag des Tessiner Kantonsarztes am Freitagmittag in einem Communiqué mit.
Am Dienstag war im Tessin der 70-jährige Mann positiv auf das Virus getestet worden. Es war der erste bestätigte Fall der Lungenkrankheit Covid-19 in der Schweiz. Der Erkrankte hatte an einer Versammlung in Mailand teilgenommen, wie das Bundesamt für Gesundheit mitteilte.


WHO-Chef: Höhepunkt der Epidemie in China überschritten – müssen „weiter wachsam sein“
25.02.2020

Seit einem wichtigen Führungstreffen in China von Anfang Februar sind die Zahlen der Neuinfizierten ausserhalb der Provinz Hubei rückläufig. In Hubei selbst sieht es zwar anders aus. Doch auch hier spielt die Politik eine Rolle.

Höhepunkt Anfang Februar

Seit einem wichtigen Führungstreffen in China von Anfang Februar sind die Zahlen der Neuinfizierten ausserhalb der Provinz Hubei rückläufig. In Hubei selbst sieht es zwar anders aus. Doch auch hier spielt die Politik eine Rolle.

Höhepunkt Anfang Februar

Während 17 Tagen waren die offiziellen Zahlen der in China neu am Coronavirus Erkrankten rückläufig. Jedenfalls ausserhalb des Zentrums der Epidemie, der Provinz Hubei mit der Hauptstadt Wuhan, setzte am 4. Februar ein Rückgang ein. Tags zuvor fand das erste Führungstreffen von Staats- und Parteichef Xi Jinping mit dem Ständigen Ausschuss des Politbüros statt. Dort wurden Massnahmen zur Kontrolle der Epidemie diskutiert. Die Massnahmen scheinen gegriffen zu haben, traut man den offiziellen Zahlen.

Während 17 Tagen waren die offiziellen Zahlen der in China neu am Coronavirus Erkrankten rückläufig. Jedenfalls ausserhalb des Zentrums der Epidemie, der Provinz Hubei mit der Hauptstadt Wuhan, setzte am 4. Februar ein Rückgang ein. Tags zuvor fand das erste Führungstreffen von Staats- und Parteichef Xi Jinping mit dem Ständigen Ausschuss des Politbüros statt. Dort wurden Massnahmen zur Kontrolle der Epidemie diskutiert. Die Massnahmen scheinen gegriffen zu haben, traut man den offiziellen Zahlen.